Raincode blog

Mainframe-Migration am 4. März in Frankfurt

Posted by admin raincode on Feb 12, 2016 8:49:34 AM

 

  • Halbtagesveranstaltung „Wechsel vom Großrechner zu einer modernen Serverplattform“
  • Commerzbank-Tochter mBank, Rechenzentrum der skandinavischen Banken und andere

entdecken2.jpg

Frankfurt/Brüssel, 10. Februar 2016 – Raincode (www.raincode.de), Spezialist für die Transformation althergebrachter Mainframe-Anwendungen auf moderne IT-Plattformen, lädt am 4. März zum „Mainframe Migration Event“ nach Frankfurt am Main ein. Zielgruppe sind Chief Information Officer (CIO), Chief Technology Officer (CTO) und Chief Digital Officer (CDO) von Anwenderunternehmen, die (noch) Großrechner im Einsatz haben. Weitere Informationen und Anmeldung über http://rcinfo.raincode.com/raincode-frankfurt.

 

Auf der Halbtagsveranstaltung von 10 bis 13 Uhr will Raincode aufzeigen, wie Firmen ihre Großrechneranwendungen wie es heißt „nahtlos und problemlos“ nach Microsoft .Net und Azure migrieren können. Als Sprecher sind vorgesehen Raincode-CEO Dr. Darius Blasband und der Microsoft AzureEvangelist Alex Huart sowie Deutschland-Chef Hans de Lange, der in Personalunion das Fachressort „Mainframe Migration“ im Global IT Forum des Diplomatic Council, einem Think Tank der Vereinten Nationen, leitet.

 

 Registrierung hier 

 

In zahlreichen Großprojekten bewährt

 

Die Raincode-Migration hat sich laut Anbieter bereits in zahlreichen Großprojekten bewährt, darunter beim Rechenzentrum der skandinavischen Banken (Skandinavisk Data Center), das seine Hardwarekosten um 10 Mio Euro pro Jahr durch die Übertragung aller Programme auf eine moderne .Net-Plattform senken konnte. Das Systemhaus Mergilent hatte erst kürzlich binnen einen halben Jahres eine IBM-Großrechner­installation mit Hilfe des Raincode Cobol-Compilers vollständig auf eine moderne Serverplattform mit Microsoft .Net übertragen. Insgesamt wurden dabei mehr als 1000 Cobol-Module mit über 1 Million Programmzeilen in die neue Umgebung gebracht. Raincode verweist auf ein weiteres Projektbeispiel, bei dem ein Mainframe mit 12.000 MIPS (million structions per second) mit über 15.000 Programmen binnen acht Monaten auf .Net gebracht wurde.

 

Erst vor wenigen Wochen hatte die drittgrößte Privatkundenbank Polens, die zur Commerzbank-Gruppe gehörende mBank, ein Rehosting-Projekt begonnen, um ein umfangreiches Bankensoftware­system in Cobol vom Mainframe auf Microsoft .Net zu übertragen. Bei diesem Projekt stellt Raincode nicht nur den Compiler zur Verfügung, sondern unterstützt die Bank  auch mit weiterer Software sowie Dienstleistungen. Die geplante Projektdauer wird mit zwei bis drei Jahren angegeben.

 

Raincode-Credo: Never change the existing Code“

 

Das Credo von Raincode lautet „niemals den bestehenden Code zu verändern“. Das bedeutet, dass die Modernisierung der Anwendungsplattform ohne Änderungen am ursprünglichen Programmcode erfolgt. Raincode bietet hierzu einen Stack an, der unter Microsoft .Net unter Zuhilfenahme von Compilern und durch Emulation eine Umgebung für Mainframe Cobol, PL/I und CICS-Applikationen bereitstellt.

 

Topics: .NET, Stack, mainframe, COBOL, Deutsch